Twangtone Dakota Red

Twangtone Dakota Red II

Twangtone Dakota Red II

Jetzt NEU: Dakota Red II im kompakten Gehäuse!
In Zusammenarbeit mit HH Rebellius von Guitar Wash habe ich mit dem Dakota Red mein erstes Doppelpedal rausgebracht.
Das Gerät besteht aus einem Lowgain Overdrive, basierend auf meinem Western Drive und dem Elektro Booster.
Lest hier, wie es zu der Zusammenarbeit kam:

Heinz Henry Rebellius, Journalist, Musiker und Gründer des Internet-Guitarshops Guitar Wash, war schon lange auf der Suche nach einem speziell klingenden Low-Gain-Overdrive. Irgendwie amp-like sollte er klingen, aber auch Variabilität mitbringen und vor allem das gewisse Etwas mitbringen, das man so schlecht in Worte kleiden kann – einfach ein Sound und ein Spielgefühl, das man nicht vergisst. Der Markt hatte jedoch nichts hergegeben, das sich mit diesen Vorstellungen messen konnte. Erst die Begegnung mit dem Western Drive von Orion Effekte brachte Rebellius und Guitar Wash auf die richtige Fährte und letztendlich zu einer Kooperation mit Orion Effekte. „Der Western Drive hat solch einen eigenen, irgendwie staubtrockenen und immer ausdrucksstarken Sound, mit dem musste man einfach was machen“, sagte Rebellius, der den Verzerrer mit dem Stierschädel besonders wegen seines Low-Gain-Sounds ins Herz geschlossen hatte und der in seiner Twangtone Pedal Edition bereits einige Pedale anbietet, die in Kooperation mit Effektpedal-Herstellern entstanden sind.

Dakota Red Classic

Im Dakota Red sind die Orion-Schaltungen den klanglichen Vorstellungen von HH Rebellius angepasst worden – so ist die Drive-Sektion low-gainiger als die des Western Drive ausgelegt und hat mehr Höhen in Reserve, sodass der Drive-Sound des Dakota Red nun in einem seiner Sweet Spots nahtlos an den urtümlichen Sound alter Fender-Tweed-Amps anknüpfen kann.
Der Booster des Dakota Red kann wahlweise vor oder nach der Drive-Sektion angeordnet werden. Davor geschaltet, bietet er eine zusätzliche Gain-Stufe, hinter der Drive-Sektion ein zusätzliches Volume-Setting. Beide Effekte können natürlich auch einzeln genutzt werden.

„Das Dakota Red ist der vorläufige Endpunkt einer langen Suche nach einem ausdrucksstarken Low-Gain-Overdrive-Pedal, das aufgrund seiner Eigenwilligkeit und seines starken, amp-like Charakters hinter den besten seiner Zunft nicht zurücksteht. Und der dank des Boosters eine Vielseitigkeit bietet, die gerade im Live-Einsatz Gold wert ist“ (HH Rebellius)

Twangtone Dakota Red II Twangtone Dakota Red II Twangtone Dakota Red II

Eigenschaften:

  • Status-LEDs mit zweistufiger Helligkeitseinstellung
  • Hardware True Bypass
  • 9V Netzteil-Anschluss
  • Batterieanschluss
  • 5 Jahre Garantie
  • Geliefert im Jutebeutel
  • Handmade in Germany

Technische Daten:

  • Regler: Pegel, Klang, Verzerrung, Pre/Post, Booster
  • Versorgungsspannung: +9V
  • Stromverbrauch: 5,7 mA (im Bypass: 2,8 mA)

Dakota Red Classic:

  • Abmessungen: 145 x 123 x 57 mm
  • Gewicht: 515 g (ohne Batterie)

Dakota Red II:

  • Interner Umschalter: „more Gain“
  • Abmessungen: 119 x 96 x 50 mm
  • Gewicht: 317g (ohne Batterie)

 

Preise:
Dakota Red Classic: 230 Euro (so lange der Vorrat reicht)
Dakota Red II: 245 Euro
Exklusiv bei:
Effekt-Boutique.de, Loopersparadise.de, Sparrow’s Corner.
Händleranfragen hier.

Von den in 2017 verkauften Pedalen wurden 10% des Verkaufspreises an die Stand With Standing Rock Organisation gespendet.

 

#TwangtoneDakotaRed



Reviews Dakota Red

Reviews:

Hier kannst Du User-Reviews lesen und bewerten oder Dein eigenes Review schreiben:
  1. Ein fantastisches Teil! Spielt in der Oberliga der Boutique-Effekte. Wer ein Drive- oder Booster Pedal sucht, wird hier fündig. Die weitere Suche erübrigt sich bei der Qualität dieses Gerätes.

    Comment by Gerhard Pilz — 3. Mai 2017 @ 08:17

Schreibe ein Review - Leave your review:



* erforderlich - required

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu. / We use cookies to improve the usability of the website. Through your visit, you agree with that.